Schöne neue LED – Technik – III –

Wie bereits in den vorherigen Berichten beschrieben, wollte die Elektro-Installationsfirma austesten weshalb, wieso und warum unsere LED-Lampen bei einer einfachen Schaltung ständig glimmen.

Die Erklärung liegt darin, dass in der LED-Birne kein Vorwiderstand enthalten sei, welcher die anliegende Spannung blockiert. 8)

Hätte man auch selbst drauf kommen können, denn vor eine LED gehört m.W. ein entsprechender Widerstand. War jedenfalls im Physikunterricht in der Schule so. Ist nur schon soooo lange hin, dass mir diese Vorgabe nicht mehr sofort einfiel. 😉

Eigentlich hatte ich angenommen, dass in der LED-Birne solch ein Widerstand vorhanden sei. Kostet ja nun einmal nicht soviel, so ein Widerstand. Aber bei einer 10€ teuren LED-Birne hätte ich jetzt nicht vermutet, dass der da nicht drin ist.

Was mich jetzt am meisten ärgert ist die Tatsache, dass hier Verwirrungen und Kosten sowohl für die Elektrofirma als auch uns entstanden sind, welche vermeidbar gewesen wären. Aber anscheinend sind die Bestimmungen geändert worden, dass solch ein kleiner Widerstand nicht mehr zwingend eingebaut werden muss. Das Ergebnis kann jeder hier jetzt nachvollziehen. Traurig, aber wahr.

Mit einer LED-Birne eines anderen Herstellers soll jetzt ein weiterer Versuch gestartet werden. Beim hausinternen Versuch der Elektrofirma sei diese LED-Birne komplett aus. Ausserdem sei auch die Leuchtkraft wohl ergiebiger.

Wir werden es austesten und hier auch weiter berichten.

Update: Beide LED´s, also die von der Elektrofirma als auch unsere, haben sichtbar zwei verschiedene Widerstände integriert. –> Das kann es also nicht das Problem sein.

Schreibe einen Kommentar